„Feste gefeiert!“ Traditionelles VUN-Netzwerktreffen beim Schützenfest Hannover

Geschrieben von Werbeagentur Schulz-Design e. K. Laatzen
Traditionelles VUN-Netzwerktreffen beim Schützenfest Hannover

Ganz im Sinne eines der Werbeslogans für das weltgrößte Schützenfest in Hannover trafen sich zur Eröffnung des Spektakels 45 VUN-Mitglieder in der Festhalle Marris zu einem fröhlichen und unterhaltsamen Abend.

Das VUN-Netzwerktreffen auf dem Schützenfest hat mittlerweile schon Tradition. Bereits zum vierten Mal lud Gründer und Kopf des Netzwerkes Thorsten Schulz die Mitglieder zu der Kultveranstaltung ein. Beste Plätze garantiert, dazu ein Freigetränk von Festwirtin Ulrike Marris (ein riesengroßes Dankeschön nochmals an dieser Stelle!) – das gibt es nur bei VUN!

 

Um 21:00 Uhr stand dann das nächste Highlight auf dem Programm: die Fassanstich-Zeremonie! OB Stephan Schostock erweiterte das Schützenfest-Slogan-Repertoire sinnbildlich um die Formulierung „Feste zuschlagen“, denn er brauchte nur einen Schlag, bis das kühle Gold in Strömen floss.

Anschließend – auch das ist Tradition bei VUN – kam der Oberbürgermeister an den Tisch, plauderte mit den Mitgliedern und stand natürlich auch für ein Gruppenfoto zur Verfügung.

Während die Stimmung in der Halle stieg, führten die VUN-Gäste in lockerer Atmosphäre viele interessante Gespräche und knüpften neue wertvolle Kontakte – so wie es bei VUN-Netzwerktreffen üblich ist.

Auch das am 13. September 2018 im RP5 Stage stattfindende, von Thorsten Schulz entwickelte Hannover Meeting, das von VUN präsentiert wird, war Thema. So wurde die Gelegenheit genutzt und Plakate für das Charity-Event, dessen Erlös der Per-Mertesacker-Stiftung zugutekommt, in der Festhalle aufgehängt. Etliche Teilnehmer erwarben zudem gleich einige der begehrten Tickets zum Vorzugspreis.  

Bunt ging es weiter, denn um 22:45 Uhr gab es das traditionelle großartige Feuerwerk zu bestaunen. Bevor der Abend so langsam ausklang, waren sich alle Beteiligten einig: „Wir freuen uns schon auf das VUN-Netzwerktreffen auf dem Schützenfest im nächsten Jahr!“