Ausgebuchtes VUN Netzwerktreffen in Hannover-Mitte

Geschrieben von Werbeagentur Schulz-Design e. K. Laatzen
Informatives Netzwerktreffen für Unternehmer in Hannover-Mitte Vereins- und Unternehmernetzwerk

„Was funktioniert, sieht auch gut aus!“ – Wie Unternehmer von Zahnärzten lernen können.

Solch einen Empfang wünscht sich wohl jeder von seinem Zahnarzt. Am 20. März 2018 öffnete die Zahnarztpraxis see u smile in der Theaterstraße in Hannover am Abend die Türen für die Mitglieder des Vereins- und Unternehmensnetzwerkes VUN. Mit einem einladenden Büffet und einer Weinauswahl am Rezeptionstresen präsentierte sich die Praxis als gastfreundlicher Ort, an dem viele interessante Gespräche nur darauf warteten, geführt zu werden.

VUN-Chef Thorsten Schulz begrüßte alle Gäste und stellte die Gastgeber Dr. Andreas Dmoch und Alexa Nietfeld vor. Alexa war bereits im November 2017 in Abwesenheit zur „Netzwerkerin des Jahres“ gekürt worden. Die selbstständige Heilpraktikerin hatte schon in ihrem ersten Mitgliedsjahr fünf neue Mitglieder für VUN geworben, darunter die RECKEN vom TSV Hannover Burgdorf und den EXPOWAL. Das VUN‐Netzwerk dankte ihr nun auch persönlich für ihr Engagement, und Thorsten Schulz überreichte ihr unter Beifall der anwesenden Gäste eine gerahmte Ehrenurkunde. Er kündigt zudem erneut das große VUN Hannover Meeting am 13. September an, das die größte und glamouröste VUN-Veranstaltung seit der Gründung des Netzwerks darstellen wird.

Anschließend berichteten die Gastgeber Dr. Andreas Dmoch und Alexa Nietfeld, wie sie eine gemeinsame Geschäfts- und Therapiemethode entwickelt haben. „Ich kenne die Zahnstellung, sie weiß, wie man Körper entspannt – so kamen wir zusammen“, fasst Andreas ihre Geschichte kurz zusammen. Anschließend stellt er in einem informativen Vortrag ihre Methoden detailliert vor. Mithilfe zahlreicher Studien und Messergebnisse begründete er auch für Laien gut nachvollziehbar die Neuartigkeit, vor allem aber die überraschende Effizienz ihres Konzepts einer „evidenzbasierten Bioästhetik“.

Rückenschmerzen sind demnach weltweit das häufigste Gesundheitsproblem. Der DAK-Gesundheitsreport berichtet, dass in Deutschland derzeit 75% der Berufstätigen mindestens einmal an Rückenschmerzen leiden; Rückenprobleme sind sogar der zweithäufigste Grund für Krankschreibungen. Doch bei Rückenschmerzen denkt wohl kaum jemand als erstes daran, einen Zahnarzt aufzusuchen. Angesichts der beeindruckenden Beispiele, von denen Alexa Nietfeld und Dr. Andreas Dmoch berichteten, werden zumindest die VUN-Mitglieder in Zukunft wohl anders darüber denken.

So berichtet Andreas Dmoch, wie er bei einem dreijährigen Jungen mit Haltungsfehlern im Schulterbereich die Milchzähne zunächst so aufgebaut habe, dass ein Kreuzbiss korrigiert wurde. Anschließend korrigierte er die Kieferstellung auch kieferorthopädisch. Bereits nach kurzer Zeit richtete der Junge seinen Rücken auf und bewegte sich wieder in natürlicher Weise. Andere Mediziner hätten den Zusammenhang zwischen Zahnstellung und Haltungsschäden wohl übersehen und nicht diese überraschend einfache Lösung finden können, wie es mithilfe der Methoden bei see u smile möglich ist. Über Patienten unterschiedlichsten Alters und Hintergründen wissen Alexa Nietfeld und Andreas Dmoch ähnliche Erfolgsgeschichten zu erzählen.

Die Methode des objektiven CMD-Screenings, in dem mittels Kraftmessung Zusammenhänge zwischen Zahnstellungen und Beschwerden oder Risiken im Gesamtkörper erkannt werden, setzt die Praxis aber nicht bloß therapeutisch, sondern schon präventiv ein. Die prominentesten Schützlinge der Praxis sind die Spieler des Fußballvereins Hannover 96. Zu Beginn jeder Saison wird die gesamte Spielerschaft darauf „gescreent“, ob sich bereits frühzeitig Risiken, z.B. für Muskelfaserrisse oder im Beckenbereich, erkennen lassen und wie ihnen entgegengewirkt werden kann. An diesem Beispiel zeigt sich wieder die gute Zusammenarbeit zwischen Dr. Andreas Dmoch und Alexa Nietfeld, durch die es die Praxis im laufenden Kalenderjahr 2018 geschafft hat, in den Berufsverband der Präventologen aufgenommen zu werden.

Im Anschluss an den Vortrag gab es bei dem üppigen Buffet viel zu netzwerken. Käsehäppchen, Salate, Würste, Frikadellen, Kuchen und Obst standen für die VUN-Mitglieder bereit – einladend vorbereitet durch Alexa Nietfeld. Nach der ersten Stärkung am Buffet und den ersten Kontaktgesprächen führten die Gastgeber allen interessierten Gästen die zwei strukturellen Screeninggeräte in den Praxiszimmern vor und beantworten geduldig alle Fragen zu den Geräten, zu den Methoden und zur Geschichteihrer Zusammenarbeit.

Das nächste VUN-Netzwerktreffen wird in einem Monat stattfinden. Radio Hannover lädt alle VUN-Mitglieder am Di, den 17. April, von 19:00 – 21:00 in ihr Studio in der Radio Hannover GmbH in Hannover ein. Leider ist dieser Termin jedoch bereits seit Wochen ausgebucht.

Für VUN-Mitglieder sind aber bereits weitere Veranstaltungen über die VUN-Webseite buchbar:
Am Freitag, 29. Juni das traditionelle Netzwerktreffen beim Fassbieranstich des Schützenfest Hannover mit anschließendem Besuch des Oberbürgermeisters Schostok, sowie Donnerstag, 13. September die große Charity-Gala zugunsten der Per-Mertesacker-Stiftung im RP5.

Hier sind die Bilder des Abends: Bildergalerie vom 20.03.2018 VUN-Netzwerktreffen in Hannover-Mitte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen