Vereins- und Unternehmer Netzwerk

In der Region Hannover


VUN Netzwerktreffen Hannover 96 Weihnachts-Special

Netzwerktreffen bei Hannover 96 in der HDI-Arena ist gut besucht und bringt reichlich Spenden für Obdachlose

Zum Abschluss des Jahres hat das Vereins- und Unternehmernetzwerk seine Mitglieder zum „Weihnachts-Special“ in die HDI-Arena nach Hannover eingeladen.

Mit einem Spendenaufruf wurden die VUN-Mitglieder im Vorfeld um eine Spende für Obdachlose Mitbürger gebeten. Gut 40 Teilnehmer, sowie Hannovers Bürgermeister Thomas Hermann und Hannover 96-Präsident Martin Kind sind dieser Einladung gefolgt.

 

Hannover: In der Begrüßung durch den VUN-Vorsitzenden Thorsten Schulz, der wegen der aktuellen Ereignisse in Berlin um eine Schweigeminute, stellvertretend für alle Opfer im Jahr 2016, die weltweit durch Terror und Kriege zum Tode gekommen sind, gebeten hatte, wies er auf die positiven Entwicklungen des VUN im Jahr 2016 hin. VUN hat im laufenden Jahr 42 Veranstaltungen durchgeführt und 39 neue Mitglieder gewinnen können. Er bedankte sich für das Vertrauen seiner Mitglieder, die nach der Umorganisation auch weiterhin dem Netzwerk treu bleiben. Er merkte an, dass alle Teilnehmer des Netzwerktreffens bereits ihre Einverständniserklärung abgegeben hätten und das bis zum heutigen Tage schon 71 Erklärungen eingegangen wären. Weitere rund 30 Zusagen hätte er schon, diese seien aber aufgrund verschiedener Gründe (Feiertage, Urlaub etc.) noch nicht im VUN-Büro eingegangen. Er sei aber zuversichtlich, dass so gut wie alle Mitglieder auch weiterhin im VUN bleiben.

Es folgte ein Grußwort des Bürgermeisters Thomas Hermann. Er erwähnte, dass er eine weihnachtliche Rede vorbereitet hatte, sich aber angesichts der Ereignisse von Berlin kurzfristig umentschieden hat. Er stellte fest, dass der Terror leider auch in Hannover angekommen ist und erwähnte das abgesagte Länderspiel im November 2015, sowie die Messerattacke auf einen Polizisten im Bahnhof Hannover. „Die Stadt und der Rat stehen vor neuen Aufgaben. Wie soll man künftig Großveranstaltungen schützen? Denn auch die Stadt Hannover wäre, genau wie Hannover 96, ein Großveranstalter.“ meint Hermann. Zum Abschluss seiner Rede bedankte sich Thomas Hermann bei Thorsten Schulz und dem VUN Netzwerk für das Engage-ment in 2016.

Hannover 96-Präsident Martin Kind freute sich, dass Hannover 96 den 2. Platz in der Liga zur Herbstpause eingenommen hat gratulierte Eintracht Braunschweig zur „Herbstmeisterschaft“. „Braunschweig hat es definitiv verdient, dort zu stehen. Am Ende der Saison werden aber Hannover und Stuttgart die ersten Plätze einnehmen und dann ist die Frage, wer Dritter wird.“ meint Kind mit einem Lächeln.
Anschließend betonte Martin Kind in Richtung VUN, wie wichtig es ist, Vereine und Unternehmen zusammen zu bringen und das die Idee von VUN großartig und durchaus unterstützenswert ist. Er dankte Thorsten Schulz, wie sein Vorredner auch, für sein Engagement und wünscht dem Vereins- und Unternehmernetzwerk weiterhin viel Erfolg.

Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto mit allen Gästen wurde den Teilnehmern in einer Vorstellungsrunde die Möglichkeit gegeben, sich und sein Unternehmen der Runde vorzustellen.

Als letzten Tagesordnungspunkt ging man auf die Spendenaktion ein. In einer ergreifenden Rede erläuterte Schulz, wie wichtig es ist, auch an Obdachlose zu denken und wie schwer es manchen Menschen fällt, ein Amt aufzusuchen oder Hilfe anzunehmen. Er bat um weitere Spenden, die auch nach der Spendenaktion gerne angenommen werden. Christina Waldhelm, die für das Café Bollerwagen die Koordination der Spenden übernommen hat, betonte, dass jede Spende willkommen wäre und dass grundsätzlich immer gespendet werden kann. Sie erwähnte, dass mit den VUN-Spenden 120 Weihnachtstüten gepackt werden konnten. Es wurden u.a Socken, Iso-Matten, Jacken und Decken von den VUN-Mitgliedern gespendet.

Spontan ergab eine Sammlung noch 35,- € in bar, welche dem Café Bollerwagen übergeben wurden.

Zum Abschluss des Abends ging es mit allen Teilnehmern zum gemeinsamen Essen. Hannover 96 reichte Gänsebrust mit Rotkohl und Kroketten, sowie ein vegetarisches Rollo. Das gemeinsame Essen ist ein fester Bestandteil der Netzwerktreffen des VUN-Netzwerkes und im Teilnahmepreis enthalten. Es dient dem Austausch und dem Kennenlernen untereinander.