Vereins- und Unternehmer Netzwerk

In der Region Hannover


VUN Netzwerk 8. Netzwerktreffen für Unternehmer bei Hannover 96 in der HDI-Arena in Hannover

Hoher Besuch beim 8. VUN-Netzwerktreffen bei Hannover 96 in der HDI-Arena

Hannovers Bürgermeister und Ratsvorsitzender Thomas Hermann, der Geschäftsführer von Hannover 96, Frank Feldmann, sowie über 30 Unternehmer aus der gesamten Region Hannover haben am 17.05.2016 beim ausgebuchten 8. VUN-Netzwerktreffen in der HDI-Arena teilgenommen.

Hannover: „Im Wirtschaftsleben gibt es nie Stillstand, es gibt Höhen aber auch Tiefen und ganz viel dazwischen. Ihr Unternehmensnetzwerk VUN zeigt uns, wie in kurzer Zeit ein aktives Netzwerk von mehr als 150 Firmen entstehen kann. VUN steht somit derzeit für die „Höhen“. Starke Wirtschafts-Netzwerke sind ein solider und wichtiger Baustein für einen zukunftsorientierten Wirtschaftsstandort und sind damit sehr bedeutsam für Hannover.“ Mit diesen Worten begrüßte Hannovers 1. Bürgermeister Thomas Hermann die gut gefüllte Runde von Unternehmern aus der gesamten Region und erntete dafür viel Beifall. Offenbar hatte der Bürgermeister mit seinen Worten den Nagel auf den Kopf getroffen. 

Aber zuvor wurden die Teilnehmer von den Organisatoren des Abends begrüßt und in den Ablauf des Abends eingewiesen.

Es folgte „Ein Blick über den üblichen Fußball-Tellerrand“ vorgetragen von dem Hannover 96 Geschäftsführer und Gastgeber des Abends Frank Feldmann.

Im Anschluss folgte eine kurze Vorstellung des VUN-Netzwerkes für die Gäste durch den VUN-Vorsitzenden Thorsten Schulz mit einer kurzen Ansprache. „Es erfüllt mich voller Stolz, dass unser Netzwerk so langsam die Bedeutung erlangt, die es verdient und das ein so bedeutsamer Verein wie Hannover 96 mit seinen 13 Abteilungen bei uns mitmacht. Das zeigt, dass die Idee und das Konzept, Vereine und Unternehmen miteinander zu vernetzen, bei den Leuten ankommen. Immerhin ist Hannover 96 ein Traditionsverein, der in diesem Jahr schon sein 120-jähriges Bestehen feiert. Auch das sich der Bürgermeister für uns die Zeit nimmt, bestätigt, dass VUN im 3. Jahr nach seiner Gründung seinen festen Platz und seine Akzeptanz in der Bevölkerung eingenommen hat.“ meint Schulz in seiner kurzen Ansprache an die Teilnehmer.

Sein Dank ging an die Organisatoren, die Teilnehmer und den Bürgermeister. Insbesondere dankte er aber Hannover 96 für seine Gastfreundschaft und beglückwünschte dem Verein zu seinem 120. Jubiläum. Als Solidaritätsbekundung trug Thorsten Schulz an dem Abend einen Hannover-96-Fanschal: „Das sieht zwar nicht besonders aus, aber ich fand´ es angemessen – insbesondere, da ´unsere roten´ ja nun leider abgestiegen sind und eine Ehrenrunde in der 2. Bundesliga drehen müssen. Wir planen den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga fest mit ein.“ scherzte Schulz.

Anschließend kündigte der Vorsitzende noch einige Änderungen bei den künftigen Netzwerktreffen an: „Wir müssen wieder mehr Business machen und das gegenseitige Vorstellen der Teilnehmer in den Mittelpunkt stellen. Es sollen bei diesen Treffen neue Kontakte geknüpft und vorhandene Kontakte vertieft werden. Dies ist schließlich die Hauptaufgabe eines Netzwerkes.“

Nach einer kurzen Pause hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, in einer Vorstellungsrunde, sich und ihre Unternehmen den anderen Teilnehmern vorzustellen.

Zum Abschluss gab es wieder ein gemeinsames Essen. Es gab die beliebte Schöpfcurrywurst mit Kartoffelsalat und Brot, sowie einen vegetarischen Auflauf von Hannover 96. Das gemeinsame Essen ist ein fester Bestandteil der VUN-Netzwerktreffen und in der Teilnahmegebühr von 15,- € für VUN-Mitglieder bereits enthalten. Das Essen soll die Kommunikation zwischen den Teilnehmern fördern.

Wer bei einem der folgenden Netzwerktreffen nach der Sommerpause dabei sein möchte, kann sich hier oder auf Facebook facebook.com/VUNnetzwerk über unsere künftigen Termine informieren. VUN-Mitglieder erhalten automatisch per Newsletter die Einladungen per Email – es lohnt sich also, bei VUN mitzumachen.

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie hier